wissenswert

Wir gehören zur Generation der ‘digital natives’, dennoch wissen wir lang noch nicht alles über die neuen Medien. Ob Fachchinesisch oder nicht – adeffect geht so einigen Begriffen auf den Grund. Posted einfach, wenn ihr eine Frage habt, dann machen wir uns für euch schlau!

Astroturfing

Bezeichnet Public Relations und Werbeprojekte, die eine spontane Graswurzelbewegung ( politische oder gesellschaftliche Initiative auf Basis der Bevölkerung – auch ‘Basisbewegung’ genannt) vortäuschen. Ziel von Astroturfing ist es, den Anschein einer unabhängigen Meinungsäußerung von vielen Einzelpersonen über Politiker, Dienstleistungen, Ereignisse etc. zu erwecken. Für die zentrale Steuerung dieser gefakten Meinungsäußerungen können spezielle Agenturen engagiert werden.

Twitter und seine Funktionen

Der Micro-Blogging Dienst wurde im März 2006 von Jack Dorsey, Biz Stone und Evan Williams gegründet. Der kostenlose Internet-Dienst ist ein Produkt der Firma Obvious und gewann auf Grund seiner hohen Popularität bereits im Jahr 2007 den South by Southwest Web Award in der Kategorie ‚Blogs’.

Twitterer

Bezeichnung für die Autoren der Kurznachrichten/Tweets innerhalb des Internet-Dienstes. Sie können grundsätzlich entscheiden, ob sie ihre Beiträge allen, oder nur einem ausgewählten Kreis an Freunden zur Verfügung stellen.

Hier eine Liste der Top 50 Strategic/Account Planner 2010, die fleißig für euch twittern  http://bit.ly/fyWanB

Follower

Als Nutzer kann man die Beiträge anderer Twitterer abonnieren und ‚folgt’ diesen so automatisch. Die meisten Beiträge können ohne Probleme abonniert werden, von einigen Autoren muss man jedoch erst eine Freigabe/Bestätigung für ein Abonnement anfordern.

Timeline

Hier werden einem nach dem Log in chronologischer Reihenfolge alle Beiträge der Twitterer angezeigt, deren Beiträge man abonniert hat.

Tweets

Können maximal 140 Zeichen enthalten. Die Textnachrichten werden allen Nutzern angezeigt, die dem Verfasser der Nachricht folgen. Dies geschieht in Echtzeit. Der Verfasser bzw. Nickname der angemeldeten Person wird als Autor über dem Inhalt der Nachricht angezeigt.

Re-Tweet

Diese Bezeichnung beschreibt das referenzierte Weiterleiten bzw. Wiederholen eines fremden Tweets. Ein Re-Tweet dient zum Beispiel zur schnelleren Verbreitung von Nachrichten innerhalb des Netzwerks.

Hashtag

Mit einem Hash-Tag kann man seinen Beitrag einem bestimmten Schlagwort oder Thema zuordnen. Klickt man zum Beispiel auf den Hash-Tag #Facebook so werden einem alle Tweets angezeigt, die ebenfalls diesem Schlagwort zugeordnet wurden. Hash-Tags bieten so den Nutzern die Möglichkeit, sich themenspezifisch und netzwerkweit über alle Tweets zu einem Thema zu informieren.

Follow Friday on Twitter

Traditionell ist der Freitag der Tag, an dem man andere Twitterer empfiehlt, denen es sich aus der eigenen Sicht lohnt zu folgen. Die eigens erstellte Liste wird mit dem Hashtag #followfriday oder #ff versehen.

Twitter API

Hinter dieser Abkürzung verbirgt sich das Twitter Application Programming Interface, die erfolgreiche Programmierschnittstelle von Twitter. Ihr verdanken wir es, dass Twitter uns mittlerweile fast überall im Netz begegnet. Im Gegensatz zu der komplizierteren Facebook Schnittstelle, zeichnet sich die Twitter API durch eine geringe Einarbeitungszeit für Entwickler aus und erlaubt diesen einen umfassenden Zugriff auf Twitter-Daten.

Frequency Capping

Hierbei können beim AdServer Einstellungen vorgenommen werden, die die Häufigkeit von Ausspielungen von Werbemitteln regelt. Die Frequenz kann pro Nutzer individuell eingestellt werden, so kann die Kontakthäufigkeit je User variieren und verfeinert die Mediasteuerung. Beispielsweise kann einem einzelnen User durch den Frequency Cap eine Anzeige drei Mal erreichen und danach wiederum eine andere. Das Reaktanzverhalten wird dadurch gemindert,  indem man nicht Gefahr läuft, dass eine bestimmte Anzeige eines Anbieters ständig zu sehen ist.

Performance-Marketing

Ist vergleichbar mit Direktmarketing in interaktiven Medien.

MMOG

Massively Multiplayer Online Game, eigentlich Massively Multiplayer Online Role-Playing Game (MMORPG). Diese Art von Online-Spiel kann gleichzeitig von einer ganzen Masse an Gamern übers Internet gespielt werden. Die Spieler befinden sich in einer virtuellen Welt in der sie miteinander interagieren bzw. kommunizieren.

PMOG

Passively Multiplayer Online Game. Bei dieser Art von Online-Spiel sind Internetseiten mit ins Spiel eingebunden.

Crowdsourcing

Crowdsourcing beschreibt die Auslagerung auf die Intelligenz und die Arbeitskraft einer Schar an Freizeitarbeitern aus dem Internet. Durch einen Aufruf an die Masse werden statt normalen Erwerbstätigen kostenlose oder gering bezahlte Internetnutzer zur Generierung von Inhalten, Problemlösungen oder sogar Forschungsarbeiten herangezogen. Spielt man mit den so schönen –sourcing Begriffen, so könnte man Crowdsourcing als Insourcing von Ideen bezeichnen.

Crowdfunding

Crowdfunding beschreibt die Fremdfinanzierung von Projekten oder Geschäftsideen durch die anonyme Masse der Internetnutzer. Die Kommunikation zwischen Geldnehmer und ‚Crowdfunder’ wird dabei über eine Plattform im Web 2.0 organisiert. Der Crowdfunder erhält als Gegenleistung für seinen Beitrag einen monetarisierbaren Wert (z.B. Geld, Rechte, Sachleistungen etc.)

CMS

Content-Management-System (Inhaltsverwaltungssystem) dient zur Erstellung, Organisation und Bearbeitung von Inhalten aus Text oder Multimedia-Dokumenten. Kann in der Regel auch ohne spezielle HTML- oder Pragrammier-Kenntnisse bedient werden.

CSS

Cascading Style Sheets ist eine Style-Sheet-Sprache, die auf Funktionen und Operatoren basiert und wird standardmäßig bei Websiten eingesetzt. Sie wird in den meisten Fällen in Zusammenhang mit HTML und XML genutzt. CSS legt fest, wie die Darstellung eines besonders ausgezeichneten Bereiches oder Inhalts aussehen soll. Dabei besteht die Möglichkeit für verschiedene Ausgabemedien verschiedene Darstellungen anzugeben.

Hyperlocal Journalism

Hyperlocal muss hier mit ‚lokaler als lokal’ übersetzt werden. Hyperlocal Journalism bietet Marken und Unternehmen die Möglichkeit, topdifferenziert an lokale Zielgruppen heranzutreten und diese einzubinden. Zum Beispiel durch einen Twitter- , Facebook- oder Blogaccount speziell für die Umgebung einer bestimmten Filiale. Über diese können ‚hyperlokale’ Angebote, Events u.ä. von der Marke für die Bürger der engeren Umgebung ins Leben gerufen werden und überregionale oder internationale Angebote mit eingebunden werden. Eine perfekte Möglichkeit Kundenbindung zu betreiben und die Social-Media Affinität und Kompetenz der Mitarbeiter für die eigene PR zu nutzen.

Auf dieser Seite findet ihr eine Präsentation zum Thema Hyperlocal Journalism mit anschaulichen Beispielen: http://www.slideshare.net/tish_grier/what-is-hyperlocal-journalism-presentation

Social Engineering

Hierbei handelt es sich um ein manipulatives Verfahren, wobei versucht wird verbotenerweise an fremde Informationen im Netz zu kommen. Zunächst werden persönliche Infos aus Sozialnetzwerken oder Suchmaschinen gesammelt, um danach beispielsweise Spam-Mails zu verschicken, die zu malicious websites führen, oder über gefakte Accounts die Personen ausspionieren sollen.

Phishing-Nachrichten

…werden von gestohlenen Firmen-Mail-Adressen verschickt, wobei die Mitarbeiter dazu verleitet werden interne Daten weiterzuleiten und Informationen preiszugeben.

Netzwerkeffekte

“Sheep that shit grass”
was so viel bedeutet wie die Nutzung von Kundenrezessionen für die Verbreitung guter Urteile über unternehmenseigene Produkte oder Dienstleistungen im Netz. Die Urteile der Käufer kursieren also im Internet auf Foren oder Plattformen und potenzielle Käufer richten sich danach. Ein attraktiver Effekt für Amazon und Co.