Zeit für einen Refresh!

Es gibt einige Trends im Web Design, die für 2012 zu verfolgen waren und sind. Vor allem Pinterest als Plattform für eine persönliche, virtuelle Pinnwand, wo gepinnt und regepinnt wird was gefällt, zieht die Aufmerksamkeit auf sich. Die Funktion ist nichts Neues, aber das Design wird mehrfach adaptiert. Eine neue Ästethik eben.

Ebenso die horizontal oder vertikal scrollbaren Websites (einige Beispiele hier). Früher ein Graus, doch nun durchaus denkbar und dankbar bei manchen Websites, wie am Beispiel von carrotcreative.com schön zu sehen ist.

Das Unternehmen von heute zeigt sich elegant und frisch, der User absorbiert begierig und der Kunde will das auch haben! Es kann nicht genug zu entdecken geben. Unsere Augen werden jeden Tag auf etwas Neues trainiert – und wollen es auch nicht anders. Es lebe die Veränderung! Das macht ja schließlich auch Spaß!