Gute Spots werden nun eben konzentriert

Beim Super Bowl sollte es primär um American Football gehen – doch vielmehr liefern sich die Werbetreibenden einen Kampf auf dem Spot-Spielfeld. Wenn 100 Millionen Menschen ein Spiel im Fernsehen verfolgen, dann ist das den Firmen pro Spot an die 3 Millionen Dollar wert – und wir reden hier ja von nur 30 Sekunden.

Trotz der Wirtschaftskrise sind die Werbezeiten ausgebucht und es wurden kräftig Spots produziert.
Ob nun Autohersteller werben oder Games-Anbieter (Angry Birds) ihre geheimen Levels verraten – die Gunst der Stunde wird genutzt, um die Aufmerksamkeit der Leute auszunutzen.
Der Super Bowl ist mutiert und zwar zu einem Schauplatz der besten Spots. VW hat ja schon fast Geschichte gemacht, so wie der Spot in sämtlichen Blogs und Foren gefeiert wurde.

Hier könnt ihr sie auch anschauen http://superbowl-ads.com/article_archive/